StoryWork - Einführung in die Narrative Arbeit mit Menschen und Organisationen

 

Allgemeines

Während Storytelling als die Kunst gilt, komplexe und meist abstrakte Dinge mithilfe einer guten Geschichte so zu erzählen, dass sie sinnlich greifbar und einfach verstehbar sind, bilden im StoryWork die erzählten Geschichten erst den Anfang, das Material, mit dem wir arbeiten.

Vor diesem Hintergrund bedeutet narratives Arbeiten, dass wir kulturelle Vorschreibungen hinterfragen, Diskurspraktiken sichtbar machen, verinnerlichte Probleme externalisieren und Menschen ermutigen, zu den Autoren ihrer je eigenen Geschichte zu werden.

Folgerichtig messen wir den Wert der Geschichten, die wir im Zwiegespräch entwickeln, daran, inwieweit sie einmalige Ereignisse, Neubeschreibungen und Möglichkeiten hervorbringen und den Erzähler dazu beflügeln, sich zum Autor seiner eigenen Geschichte emporzuschwingen.

 

Inhaltliches

„Die Tatsache, dass unser Ich ein Konstrukt ist, das sich aus sozialen Kon-Texten nährt, ist aus narrativer Sicht keine Enttäuschung, sondern eine Riesenchance.“

Weil jedes Konstrukt de- und rekonstruiert und damit von uns gestaltet und neu geschrieben werden kann. Weil Bedeutungen nicht im luftleeren Raum entstehen, sondern eingebettet sind in einen kulturellen Zusammenhang, passieren Identitätskonstruktion und Kulturreflexion in einem Atemzug und fließen im StoryWork programmatisch ineinander.

Der narrative Zugang kommt aus der Familientherapie und wurde entwickelt, um eine neue Art des Sprechens über Probleme zu ermöglichen. Er setzt wie kein anderer das in die Praxis um, was der konstruktive Ansatz theoretisch als Standard in der systemischen Arbeit formulierte.

Sie lernen, hinter die Diskursfassade zu blicken, den eigenen Bedeutungskonstruktionen auf den Grund zu gehen und kulturelle Musterbildungen in Frage zu stellen.

Die Ausweitung dieses Ansatzes auf organisatorische Fragestellungen markiert einen fundamentalen Paradigmenwechsel, in dem die Metapher des Unternehmens als Maschine endgültig ausgemustert wird.


Dynamische Unternehmensorganismen erschaffen und erhalten sich über Interaktionen und Erzählungen von Menschen, die darin leben und arbeiten. In diesem Workshop soll Reflexion als Ferment kulturellen Wandels erlebbar gemacht werden. 

 

Ziele und Mehrwert 

 

  • Sie sind Coach und/oder BeraterIn und wollen Ihren systemischen Blick um narrative Elemente erweitern? 
  • Sie möchten den reduzierenden, einengenden Geschichten, die andere über Sie oder Ihr Unternehmen erzählen, eine eigene, reiche, bunte, schillernde entgegensetzen? 
  • Sie oder Ihr Unternehmen stecken in Geschichten fest und möchten den Bedeutungen, die Ihr Wahrnehmen und Handeln bestimmen, auf den Grund gehen?
  • Sie wollen sich und anderen Menschen Fragen stellen, die zu neuen Antworten/Perspektiven führen? 
  • Sie wollen Konflikte lösen, ohne sich in der Schuldfrage zu verlieren?
  • Sie möchten Diversität für Ihr Unternehmen positiv nutzen und ein neues Miteinander fördern? 
  • Sie möchten mehr über die Kultur wissen, die Ihr Unternehmen zusammenhält? 

 

Zeit Investment

 

Tag 1 

10. November 2017, 16:00 – 20:00

 

  • Der Sprung ins narrative Wasser 
  • StoryTelling versus StoryWork
    ♣ Festschreibung versus Dynamisierung 
    ♣ Haltung (Ethik) versus Technik
  • Wie entstehen Bedeutung und Identität? 
  • Problemgeschichten und wie sie wirken 

 

Tag 2 

11. November 2017, 9:00 – 17:00

 

  • Eine kleine narrative Genealogie: Begründer und Wegbereiter
  • Externalisierung: „The person is not the problem“ 
  • Die Kunst des Fragens (auf der Suche nach „lichthaften Momenten“) 
    ♣ Fragen als Interventionen 
    ♣ Double Listening – und das ungesagt Mitschwingende 
  • Identität, Diskurs, Macht, Kultur und Community
  • Der narrative Zugang im Unternehmenskontext 
    ♣ Kultur reflektieren. Geschichten gestalten 
    ♣ Die Einheit in der Vielfalt entdecken 

 

Kurskosten 

 

Kursbeitrag: 320,- * 
*Mehrwertsteuerbefreit

Der Kursbeitrag beinhaltet die Skripten, sowie Erfrischungen. 

 

Zielgruppe

  • Führungskräfte, CEOs
  • HR-Verantwortliche
  • Coaches und ORG-Entwickler
  • Lebens- und Sozialberater
  • Menschen, die mehr über die Geschichten erfahren wollen, die ihr Handeln bestimmen

Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme an dieser Ausbildung die Bereitschaft der Teilnehmer/innen erfordert, sich auf einen persönlichen Reflexionsprozess einzulassen.

Um den Lehrgang besuchen zu können, ist ein Mindestalter von 25 Jahren Voraussetzung.

Mindesteilnehmerzahl: 6 Personen

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort sind die Räumlichkeiten der ASK – Akademie.

ASK – Akademie für Systemische Kompetenz

Bergstraße 2 – 1. Stock

5020 Salzburg

Anmeldung

Die Anmeldung zu einem Lehrgang oder einem Seminar der ASK-Akademie erfolgt über das Ausfüllen des Anmeldeformulars, welches Sie uns per Post oder Email zukommen lassen. Sobald wir Ihre Anmeldung erhalten haben sind Sie verbindlich zur jeweilgen Veranstaltung angemeldet.

Sie erhalten von uns die Anmeldebestätigung so wie die Rechnung für Ihre Teilnahmegebühr. Die vollständige Teilnahmegebühr ist bei Erhalt der Rechnung innerhalb von 14 Tagen fällig (Ausnahme vereinbarte Ratenzahlung bei Lehrgängen).

Stornobedingungen

Kostenloser Rücktritt von Ihrer Anmeldung ist möglich wenn Sie eine/n Ersatzteilnehmer/in stellen oder ein/e Teilnehmer/in von der Warteliste nachrücken kann. Anderenfalls betragen die Stornokosten bei Abmeldung bis 4 Wochen vor Ausbildungsbeginn 50,00 EUR (Bearbeitungsgebühr), bei Rücktritt bis 2 Wo. vorher 50%, bei späterem Rücktritt 100% der Teilnahmegebühr.

Falls der Lehrgang abgesagt werden muss erstatten wir Ihnen die bezahlte Teilnahmegebühr unverzüglich zurück. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Dieser Lehrgang dient der beruflichen Fortbildung. Er ersetzt keine Psychotherapie und setzt eine normale psychische Belastbarkeit voraus.

Um Ihre Anmeldung bearbeiten zu können speichern wir Ihre Daten. Wir garantieren Ihnen, dass wir Ihre Daten nur für lehrgangsinterne Zwecke nutzen und sie nicht an Dritte weitergeben.

Zum Anmeldeformular

Die gesamte Ausschreibung des Lehrganges finden Sie in folgender PDF Datei: 
pdfStoryWork: Einführung in die narrative Arbeit mit Menschen und Organisationen